Wahlbeteiligung stürzt weiter ab

Die Nationalratswahl 2013 hat viele Neuerungen gebracht - eine, die allen in der Politik zu denken geben muss, ist der Absturz bei der Wahlbeteiligung. Waren beim letzten Wahlgang noch beinahe vier Fünftel der Wahlberechtigten zur Urne gegangen, waren es diesmal laut vorläufigem Endergebnis weniger als zwei Drittel - hier fehlen allerdings noch die Wahlkarten- und Briefwähler, die einen historisch einzigartigen Absturz wohl verhindern werden. Hochrechnungen zufolge wird die „Partei“ der Nichtwähler aber erstmals etwa gleich groß sein wie die stimmenstärkste Partei.

Lesen Sie mehr …