Themenüberblick

Hoffnungen enttäuscht

Ein knappes Jahr vor der Fußball-WM in Brasilien vergeht kaum eine Woche in dem Land ohne Proteste mit teils gewaltsamen Ausschreitungen. Die Unzufriedenheit der Bevölkerung ist groß. Kaum einer glaube noch, dass das Versprechen der Regierung, die WM werde Arbeitsplätze und höhere Einkommen schaffen, eingelöst wird, beschreibt Luciano Marcos Pereira da Silva, Leiter einer brasilianischen NGO, im ORF.at-Interview. Die Regierung sei im Gegenteil bemüht, die Städte für Touristen von Armut „zu säubern“ und Menschen umzusiedeln. Die WM sei ein großes Festbankett, zu dem die Bevölkerung nicht eingeladen sei, brachte die Wissenschaftlerin Jacqueline Elizabeth Rutkowski die Enttäuschung der Brasilianer auf den Punkt.

Lesen Sie mehr …