Ein „Rheingold“ im vollen Saft

Dass der Weg aus dem Zelt in die gemauerte Burg keine Erlösung sein muss, bleibt als Erkenntnis des Auftakts zum Linzer „Ring des Nibelungen“, der am Samstag mit dem „Vorabend: Das Rheingold“ im noch jungen Linzer Musiktheater seine Premiere erlebt hat. Gefeiert wurde vor allem das Bruckner Orchester unter Dennis Russell Davies, das das Haus am Volksgarten erstmals in seiner vollen Klangfülle zum Schweben brachte. Die Inszenierung spannte die vier Großszenen des Abends in Guckkastenszenen, die vor allem für die Sängerinnen und Sänger zur Herausforderung wurden. Dass Wotan ein wenig an den afghanischen Präsidenten in Blond erinnerte, blieb nicht die einzige Verfremdung an diesem Abend. Sein listiger Berater Loge brachte sogar einen Hauch Karl May ins Spiel.

Lesen Sie mehr …