Dienstrecht passierte Ministerrat

Jahrelang wurde verhandelt, oft bis spät in die Nachstunden hinein - Montagabend sind die Verhandlungen zwischen Regierung und Gewerkschaft über ein neues Lehrerdienstrecht gescheitert. Nun will die Regierung Nägel mit Köpfen machen und hat das Dienstrecht am Dienstag trotzdem im Ministerrat beschlossen. Die Gewerkschaft, die zuletzt lautstark mit Streik gedroht hatte, gab sich nach dem Scheitern der Verhandlungen auffallend ruhig. Sie hofft nicht zuletzt auf Änderungen des Gesetzesentwurfs im Parlament.

Lesen Sie mehr …