Rechter gewinnt Präsidentenwahl in Honduras

In Honduras hat der konservative Kandidat
Juan Orlando Hernández laut vorläufigem Ergebnis die Präsidentenwahl gewonnen. Der 45-Jährige kam auf 34,9 Prozent, wie das Wahlamt am Sonntagabend (Ortszeit) nach der Auszählung von rund einem Viertel der Stimmen mitteilte. Seine stärkste Konkurrentin Xiomara Castro von der linksgerichteten Partei Libre erhielt demnach 28,3 Prozent. Bei der Wahl genügt in Honduras eine einfache Mehrheit.

Rund 5,3 Millionen Honduraner waren aufgerufen, den Nachfolger von Staatschef Porfirio Lobo zu bestimmen. Neben dem künftigen Präsidenten wurden auch die 128 Abgeordneten des Parlaments und knapp 300 Bürgermeister gewählt.

Mehr dazu in EX-First-Lady will zurück an die Macht