Verbraucherposition gestärkt

So manches Weihnachtsgeschenk wird auf Pump gekauft. Können die Raten später nicht bezahlt werden, treten Inkassobüros in Erscheinung - und sorgen für eine empfindliche Verteuerung. Ein wegweisendes Urteil am Handelsgericht Wien, wo der Verein für Konsumenteninformation eine Verbandsklage eingereicht hatte, stärkt nun den Verbrauchern den Rücken. So sind oft die Gesamtkosten in den Verträgen der Inkassobüros alles andere als transparent: Der Gebühren- und Kostendschungel stieß dem Gericht offenbar sauer auf.

Lesen Sie mehr …