Als „Hähnchen“ Lise um Rat fragte

Das Atomzeitalter hat mit der ersten Kernspaltung durch den deutschen Chemiker Otto Hahn am 17. Dezember 1938 begonnen. Sagt man. Die Wahrheit sieht ein wenig anders aus: „Eventuell könntest Du etwas ausrechnen“, schrieb Hahn, der sich selbst keinen Reim auf seine Entdeckung machen konnte, damals an seine Kollegin Lise Meitner. Die Wiener Jüdin, vor den Nazis nach Schweden geflüchtet, antwortete per Brief und erklärte „Hähnchen“, dass er gerade Atome gespalten habe. Zumindest 75 Jahre später ist klar, dass Meitner ohne Geschlechterdiskriminierung und Rassismus mindestens so nobelpreiswürdig wie ihre Kollegen gewesen wäre.

Lesen Sie mehr …