Themenüberblick

Kompromisse und das halbvolle Glas

Mit Vehemenz und teils kaum verborgener Ungeduld hat das alte und neue Regierungsduo - Kanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP) - am Sonntag in der ORF-„Pressestunde“ auf die scharfe Kritik an der neuen Koalition und ihrem Programm reagiert. Eine Koalition zu bilden bedeute Kompromisse einzugehen. Das Glas könne daher für keine Partei voll sein, so Vize Spindelegger. Beide wiesen den Vorwurf zurück, sie hätten Wahlversprechen gebrochen, und verteidigten das Regierungsprogramm. Die FPÖ forderte eine Neuwahl.

Lesen Sie mehr …