Themenüberblick

Neues Attentat fordert 14 Tote

Zwei schwere Anschläge in Wolgograd erschüttern Russland im Vorfeld der Olympischen Spiele. Sowohl der Anschlag auf einen Linienbus am Montag als auch die verheerende Explosion im Bahnhof mit insgesamt 31 Toten gehen auf das Konto von Selbstmordattentätern. Angaben der Ermittler zufolge gibt es konkrete Anhaltspunkte dafür, dass die beiden Anschläge miteinander in Verbindung stehen. Ermittler fahnden mit Nachdruck nach den Hintermännern - dabei gibt es einige Hinweise, welchem Kreis die Attentäter entstammen.

Lesen Sie mehr …