EU-Wahl Mölzer und Vilimsky als „Doppelspitze“

Die FPÖ hat sich in ihrem Parteivorstand heute auf die Spitzenkandidaten für die EU-Wahl am 25. Mai festgelegt. In der Sitzung wurde der Vorschlag von Parteichef Heinz-Christian Strache, eine „Doppelspitze“ mit Andreas Mölzer auf dem ersten Listenplatz und Harald Vilimsky auf Platz zwei ins Rennen um die EU-Mandate zu schicken, angenommen. Das erfuhr die APA am Nachmittag aus der FPÖ.

Die Festlegung auf die Doppelspitze mit dem langjährigen EU-Abgeordneten Mölzer sowie dem bisherigen Generalsekretär Vilimksy war bereits am Dienstag publik geworden, nun folgte die offizielle Kür durch den Vorstand. Die übrigen Kandidaten werden morgen auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben werden. Teilnehmen werden daran neben Strache auch Mölzer und Vilimsky.

Bei der letzten EU-Wahl 2009 erreichten die Freiheitlichen 12,7 Prozent bzw. den vierten Platz. Als Ziel peilt Strache beim Urnengang im Mai den Sprung über die 20-Prozent-Marke an.