Themenüberblick

„Setzen unseren Kampf fort“

Die mexikanische Regierung kommt zusehends in einen Zweifrontenkrieg: Immer öfter organisieren sich Zivilisten in Bürgerwehren, um den Drogenkartellen den Kampf anzusagen. Im Westen Mexikos, im Bundesstaat Michoacan, vertrieben bewaffnete Zivilisten zuletzt Mitglieder des Tempelritter-Kartells aus einer Kleinstadt, nachdem sie den Kriminellen ein eineinhalbstündiges Feuergefecht geliefert hatten. Die Zentralregierung, deren Gewaltmonopol längst infrage gestellt ist, kündigte nun an, auch gegen Bürgerwehren hart vorzugehen. Doch diese machen klar: „Wir setzen unseren Kampf fort.“ Damit droht sich die Spirale der Gewalt im Land gefährlich weiterzudrehen.

Lesen Sie mehr …