Äußerst bedenkliche Rückstände

Umwelt- und Verbraucherschutzorganisationen versuchen seit Jahren, Bekleidungshersteller zu einer „sauberen“ Produktion zu bewegen - nicht nur was Schadstoffe in der Herstellung, sondern auch im Endprodukt betrifft. Doch immer wieder finden sich darin Rückstände teils enorm gesundheitsschädlicher Stoffe. In einem aktuellen Test stieß die Umweltschutzorganisation Greenpeace auch in Kindergewand auf giftige Stoffe. Mit Weichmachern, Tensiden und Co. lauere mehr als ein „kleines Monster“ im Kleiderkasten des Kinderzimmers.

Lesen Sie mehr …