Oscar-Preisträger Maximilian Schell gestorben

Der Oscar-Preisträger Maximilian Schell ist tot. Der weltbekannte österreichische Schauspieler sei in der Nacht auf heute im Klinikum Innsbruck „an der Folge einer plötzlichen und schweren Erkrankung verstorben“, teilte seine Agentin Patricia Baumbauer heute mit. Schell wurde 83 Jahre alt.

Der Schauspieler war zuletzt wegen einer Lungenentzündung infolge einer Erkältung behandelt worden. Der Schauspieler, Regisseur und Bühnenautor war für ZDF-Dreharbeiten in Kitzbühel. Er hatte 1962 einen Oscar für seine Rolle in „Das Urteil von Nürnberg“ erhalten. Schell war der erste deutschsprachige Schauspieler nach dem Zweiten Weltkrieg, dem diese Ehre zuteilwurde.