Themenüberblick

70 Prozent der Frauen erwerbstätig

Allen gut gemeinten Appellen zum Frauentag zum Trotz: Die Situation von Frauen auf dem heimischen Arbeitsmarkt wird nur langsam besser. Die Erwerbstätigenquote der 20- bis 64-Jährigen liegt hierzulande bei 70,3 Prozent und damit deutlich höher als der EU-Schnitt, das Lohngefälle zwischen Männern und Frauen ist aber in der Union nur in Estland höher. Die Gründe sind vielfältig: Frauen arbeiten öfter in Teilzeit und in Niedriglohnbranchen. Zudem sind sie häufiger unter Qualifikationsniveau beschäftigt, die „gläserne Decke“ existiert immer noch, und sie werden in Firmen oft einfach schlechter bezahlt. Dabei haben Frauen Männer bei höheren Bildungsabschlüssen schon lange überholt.

Lesen Sie mehr …