350 Mio. direkt weiter zur Hypo?

Die BAWAG will nach einer Gewinnverdoppelung und einer Geldspritze ihrer Eigentümer noch diese Woche die verbleibenden Staatshilfen von 350 Millionen Euro zurückzahlen. Das Geld wird wohl fast direkt an die Hypo Alpe-Adria - diese braucht vermutlich 750 Mio. Euro - weiterfließen. Die Transaktion sei für Freitag geplant, teilte die mehrheitlich dem US-Finanzinvestor Cerberus gehörende BAWAG am Donnerstag mit. Um das zu ermöglichen, hätten die Eigentümer - neben Cerberus auch der US-Fonds Golden Tree - der Bank im März weitere 125 Millionen Euro zugeschossen.

Lesen Sie mehr …