Themenüberblick

Schlechtwetter verhindert Suchflüge

Nach der Analyse von Satellitendaten steht für die malaysischen Behörden fest, dass die seit dem 8. März vermisste Boeing 777 der Malaysia Airlines mit der Flugnummer MH370 im Indischen Ozean abgestürzt ist. Abseits des mutmaßlichen Absturzortes wurde die Suche eingestellt - sämtliche Kräfte werden nun auf ein deutlich kleineres Suchgebiet konzentriert. Allein China schickte sechs Schiffe, darunter den Eisbrecher „Xuelong“, in das abgelegene Gebiet. Ob und wann das Wrack gefunden wird, bleibt offen. Als große Hürde erweisen sich die widrigen Witterungsverhältnisse, die am Dienstag sämtliche Suchflüge verhinderten.

Lesen Sie mehr …