Todesurteil gegen christliches Paar in Pakistan

Ein Gericht in Pakistan hat ein christliches Ehepaar wegen Gotteslästerung zum Tode verurteilt. Der 38-jährige Mann und seine 42-jährige Frau waren im vergangenen Juli festgenommen worden, nachdem ein Imam ihnen vorgeworfen hatte, blasphemische Textnachrichten verschickt zu haben.

World Vision in Progress, eine Organisation, die die Rechte religiöser Minderheiten in Pakistan unterstützt, kündigte Berufung an. Ihr Leiter Farrukh Saif sagte heute: „Sie haben geweint, als der Richter ihnen sagte, dass sie durch den Strang sterben werden.“ Erst kürzlich hatte ein Gericht in Lahore einen Angehörigen der christlichen Minderheit wegen Schmähung des Islam zum Tode verurteilt.