Erfolg von Jobbik alarmiert Europa

Schon der Wahltriumph für Ungarns rechtskonservativen Premier Viktor Orban stößt in der europäischen Politik auf wenig Gegenliebe. Umso kritischer wurde kommentiert, dass am Sonntag jeder fünfte Ungar die rechtsextreme Jobbik-Partei wählte. Schon wird davor gewarnt, dass das Vorboten der kommenden EU-Wahl sein könnten - mit ihren rechten, rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien quer über den Kontinent. Und wenn Orban die Wahlgesetze nicht nach seinem eigenen Geschmack reformiert hätte, wäre der Wahlerfolg von Jobbik noch weit größer gewesen.

Lesen Sie mehr …