Strache: Mölzer-Aussagen „nicht tragbar“

Einen Tag nach dem überraschenden Rücktritt des FPÖ-Spitzenkandidaten für die EU-Wahl, Andreas Mölzer, wegen rassistischer Äußerungen, hat der Parteivorstand einen neuen Listenersten nominiert: Harald Vilimsky rückt damit offiziell von Platz zwei auf den ersten Platz vor. Diese Entscheidung habe der Vorstand einstimmig bei seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen, so Parteichef Heinz-Christian Strache bei der anschließenden Pressekonferenz. Die „Summe der Aussagen“ von Mölzer seien „nicht tragbar“ gewesen. Mölzer habe mit seinem Entschluss Schaden von der Partei abgewandt, so Strache.

Lesen Sie mehr …