Gremium vorerst nicht beschlussfähig

Chaos bei der Sitzung des Aufsichtsrats der Staatsholding ÖIAG, bei der eigentlich der Telekom-Austria-Syndikatsvertrag mit America Movil abgesegnet werden sollte. Die fünf Arbeitnehmervertreter boykottieren die Sitzung. „Ein Syndikatsvertrag zwischen der ÖIAG und dem Telekomkonzern von Carlos Slim würde für die Telekom Austria und damit für Österreich nur Nachteile bringen“, erklärte der Direktor der Arbeiterkammer (AK) Wien, Werner Muhm, das Vorgehen. Doch auch drei weitere Mitglieder fehlten, das Gremium war daher vorerst nicht beschlussfähig. Ob der Deal doch noch über die Bühne gehen kann, steht in den Sternen.

Lesen Sie mehr …