Themenüberblick

Militärbeobachter als Druckmittel

Immer neue Namen auf der Sanktionsliste der EU werden bekannt. So treffen die neuen Strafmaßnahmen nicht nur Russland, sondern auch die prorussischen Separatisten in der Ukraine. Die EU verhängte gegen mehrere prorussische Aktivisten Konto- und Einreisesperren. Der selbst ernannte Bürgermeister von Slawjansk, Wjatscheslaw Ponomarjow - er steht nicht auf der Liste -, machte am Dienstag die Freilassung der festgesetzten Militärbeobachter von der Aufhebung der EU-Sanktionen abhängig. Am frühen Abend erklärte er dann, die Verhandlungen machten „bedeutende Fortschritte“ und stellte eine baldige Freilassung in Aussicht.

Lesen Sie mehr …