Themenüberblick

Handelsminister führt nun Regierung

Das oberste Gericht in Thailand hat Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra am Mittwoch des Amtes enthoben. Sie müsse zurücktreten. Als Begründung gab das Gericht an, sie habe die Verfassung gebrochen. Shinawatra habe vor drei Jahren einen ranghohen Beamten zugunsten eines Verwandten illegal versetzt. Neun Kabinettsmitglieder wurden ebenfalls abgesetzt, sie hatten die Entscheidung damals mitgetragen. Das Rumpfkabinett bestimmte den in der Öffentlichkeit kaum bekannten Handelsminister Niwatthamrong Boonsongphaisan zum Interimspremier. Shinawatra-Anhänger hatten für den Fall der Amtsenthebung bereits im Vorfeld Proteste angekündigt.

Lesen Sie mehr …