Themenüberblick

EU-Wahl als Markstein für Grün und Pink

Bei der EU-Wahl am 25. Mai dürfte nicht nur das Rennen um die Plätze eins bis drei spannend werden. Um den vierten Platz werden höchstwahrscheinlich zwei Parteien rittern, die einander so richtig erst mit der letzten Nationalratswahl begegnet sind: Grüne und NEOS. Beide wollen, wie eine Konfrontation der Spitzenkandidatinnen deutlich machte, die Zehnprozentmarke knacken bzw. klar darüber liegen. Doch beide suchen nach Stimmen vorwiegend im bürgerlichen Lager. Für den Politologen Peter Filzmaier ist klar: Grüne und NEOS müssen sich mit dieser Aussage positionieren und mittelfristig eine Stärke über zehn Prozent anstreben, um sich als künftiger Koalitionspartner zu empfehlen.

Lesen Sie mehr …