Themenüberblick

Republikaner gegen „Terroristen“-Tausch

Fünf Jahre lang ist US-Soldat Bowe Bergdahl in Geiselhaft der afghanischen Taliban gewesen, am Samstagabend ist er im Austausch gegen fünf Guantanamo-Häftlinge freigekommen. Während sich US-Präsident Barack Obama im Rosengarten vor dem Weißen Haus für die Freilassung feiern ließ, wird in Washington Kritik an dem Tauschhandel laut. Republikaner bezeichneten die freigelassenen Häftlinge als „hartgesottene Terroristen“. Bergdahl traf unterdessen zur medizinischen Behandlung am deutschen Stützpunkt Landstuhl ein. Sein Gesundheitszustand soll die rasche Rettungsaktion nötig gemacht haben.

Lesen Sie mehr …