Themenüberblick

Ermittlungen wegen Verschwindens

US-Soldat Bowe Bergdahl, der nach fast fünf Jahren Taliban-Gefangenschaft in Afghanistan am Wochenende befreit worden war, drohen Konsequenzen: Der Generalstabschef der US-Streitkräfte, Martin Dempsey, kündigte am Dienstag Ermittlungen wegen seines Verschwindens an. Er hatte 2009 unter zweifelhaften Umständen seinen Posten verlassen und hatte sich davor mehrfach kritisch über den Einsatz geäußert. Bergdahl könnte deshalb wohl eine Anklage drohen. Er war am Wochenende mittels eines Gefangenenaustauschs befreit worden, der nun immer mehr Kritik hervorruft. Zumal nun bekanntwurde, dass sich die fünf freigelassenen und von Guantanamo nach Katar überstellten Taliban-Kämpfer dort offenbar frei bewegen dürfen.

Lesen Sie mehr …