Themenüberblick

100. Todestag der Nobelpreisträgerin

„So viel Zündstoff lässt sich doch nicht ansammeln, ohne dass es schließlich losgeht. Narrenturm, elendiger!“ Jahrelang hat die Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin Bertha von Suttner Anfang des 20. Jahrhunderts vor der Kriegstreiberei in Europa gewarnt. Im Ausland wurde sie dafür gefeiert und für ihr Friedensengagement als erste Frau überhaupt mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. In der Habsburgermonarchie wurde Von Suttners Engagement hingegen sehr skeptisch aufgenommen. Ihre Warnungen vor der Aufrüstung blieben von vielen Seiten ignoriert - um sich nur eine Woche nach ihrem Tod vor genau 100 Jahren mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs zu bewahrheiten.

Lesen Sie mehr …