Besuch inmitten der Ukraine-Krise

Am Dienstagnachmittag ist der russische Präsident Wladimir Putin zu seinem umstrittenen Staatsbesuch in Wien gelandet und von Bundespräsident Heinz Fischer mit militärischen Ehren begrüßt worden. „Es gibt vieles zu besprechen und vieles, wo wir zusammenarbeiten können“, sagte Putin. Es gebe Gemeinsamkeiten, aber auch Fragen, die einer zusätzlichen Besprechung bedürfen. Kurz vor seiner Ankunft wurden das umstrittene „South Stream“-Pipelineprojekt zwischen der OMV und Gasprom besiegelt sowie Entspannungssignale in Richtung Kiew gesandt.

Lesen Sie mehr …