Italienisch-russisches Projekt auf Eis

Das gemeinsame U-Boot-Projekt des größten italienischen Schiffbauers Fincantieri und des russischen Marineentwicklers Rubin ist auf Eis gelegt, wie am Freitag bekanntgeworden ist. Die beiden Unternehmen sollten das U-Boot S-1000 mit Dieselantrieb und Brennstoffzelle entwickeln. Hintergrund ist das schlechte Verhältnis des Westens zu Russland wegen der Ukraine-Krise und des Abschusses des Passagierjets MH17 über der Ukraine. Die EU überlegt deshalb ein Waffenembargo gegen Moskau. Die beiden Firmen sind dem offenbar zuvorgekommen. Großbritannien und Frankreich wollen indes weiter Waffen an Russland liefern.

Lesen Sie mehr …