Haus seit zweieinhalb Jahren besetzt

Mit einem gigantischen Aufgebot von 1.700 Beamten bzw. unter dem Einsatz von Radpanzern und Hubschraubern führt die Polizei am Montag in Wien-Leopoldstadt einen Räumungseinsatz durch. Im Zuge dessen soll ein Haus geräumt werden, das seit rund zweieinhalb Jahren von Punks besetzt wird. Die Eigentümer des Hauses hatten den Punks vor drei Jahren einen befristeten Vertrag angeboten - und die Punks ließen sich in dem Haus nieder. Offenbar sollten damit alle Altmieter zum Auszug bewegt werden, was nicht gelang. Auch die Punks blieben. Nun wird geräumt - unter erheblichem Widerstand. Seit Stunden halten sich etwa 50 Punks verschanzt.

Lesen Sie mehr …