Angst vor großer Flutwelle

Zehntausende Menschen sind nach einem Erdrutsch, der am Wochenende in Nepal den Fluss Sunkoshi versperrte und einen See aufstaute, auf der Flucht. Sie haben Angst vor einer großen Flutwelle, sollte der Damm aus Schlamm und Geröll brechen. Helfer versuchten, mit Sprengungen und dem Abtragen der Erdmassen die Gefahr für die darunter liegenden Täler zu bannen - bisher ohne Erfolg. Wie viele Menschen durch die Katastrophe ums Leben kamen, ist noch unklar, die Behörden sprachen von bis zu 150 Vermissten.

Lesen Sie mehr …