Themenüberblick

„Größter Konflikt seit 500 Jahren“

Der Streit um geplante Ölbohrungen vor den Kanaren eskaliert: Während die spanische Regierung dem Erdölkonzern Repsol am Mittwoch grünes Licht für die seit Monaten umstrittenen Probebohrungen gegeben hat, läuft nun die Regionalregierung gegen diese Entscheidung Sturm. Der kanarische Regierungschef Paulino Rivero kündigte am Donnerstag an, die Bohrungen mit allen Mitteln verhindern zu wollen, und drohte bereits offen mit einem Abbruch der offiziellen Beziehungen zu Madrid. Die Folgen wären laut Rivero fatal - würde damit doch der größte Konflikt in der mehr als 500 Jahre langen Geschichte seit der spanischen Eroberung der kanarischen Inselgruppe drohen.

Lesen Sie mehr …