Als „Vergeltung“ für US-Militärschläge

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat neuerlich ein Video veröffentlicht. Es soll die Hinrichtung des seit 2012 in Syrien vermissten US-Pressefotografen James Foley zeigen. Laut „Washington Post“ soll Foley wegen der US-Schläge gegen die IS-Miliz im Irak geköpft worden sein. Auf dem Video soll auch ein zweiter seit Jahren Vermisster zu sehen sein. Die USA wollen nun die Echtheit des Videos überprüfen. Bereits am Montagabend war ein IS-Video veröffentlicht worden, in dem die Terrororganisation mit Anschlägen in den USA droht.

Lesen Sie mehr …