Themenüberblick

Selbst Handel mit „Feinden“ kein Tabu

Seit Monaten terrorisiert die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) weite Teile des Irak und Syriens. Und auch wenn es die zahlreichen Propagandavideos nicht unbedingt vermitteln, IS ist ein weit verzweigtes und stabiles Wirtschaftssystem. Doch die Struktur dahinter änderte sich innerhalb der letzten Jahre: Während die Terrormiliz früher auf Spenden aus Ländern des Persischen Golfs angewiesen war, ist IS heute imstande, sich vollkommen selbst zu finanzieren. Entstanden ist eine der reichsten Terrororganisationen der Welt. Die Wege, an Geld zu kommen, sind dabei gleichermaßen vielseitig wie grausam. Überdies wird selbst mit Vertretern aus den Reihen der „Feinde“ reger Handel betrieben.

Lesen Sie mehr …