Mio. Rollen Klopapier in Tschechien beschlagnahmt

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Rund 3,7 Millionen Rollen Toilettenpapier und Küchenrollen hat die tschechische Finanzpolizei im Zuge einer Razzia sichergestellt. Das teilte ein Sprecher der Sondereinheit Kobra der Agentur CTK zufolge heute in Zlin mit. Das Papier war demnach Teil eines kriminellen Plans zum Mehrwertsteuerbetrug.

Bei einem sogenannten Karussellgeschäft wurde das Papier Dutzende Male zwischen Firmen in der Slowakei und Tschechien hin- und herverkauft. Dabei lässt sich der Verkäufer am Ende der Geschäftskette die nie gezahlte Umsatzsteuer von den Finanzbehörden zurückerstatten.

Mindestens eine Million Euro Schaden

Der Einsatz von Klopapier für solche Karussellgeschäfte war für die tschechischen Fahnder neu. „Vielleicht haben die Täter gerade diese Art von Ware gewählt, um keine Aufmerksamkeit auf sich zu lenken“, sagte Zollchef David Chovanec. Der Schaden für den Fiskus wurde mit umgerechnet mindestens einer Million Euro angegeben.