Themenüberblick

Unterstützung für OSZE

Seit gut einer Woche hält die Waffenruhe in der Ostukraine. Um die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) bei der Überwachung der - teilweise brüchigen - Feuerpause zu unterstützen, genehmigte die ukrainische Regierung am Samstag erstmals den Einsatz von Drohnen. Bestückt mit Kameras sollen die Fluggeräte der OSZE ermöglichen, größere Flächen zu überwachen und Informationen in „Echtzeit“ zu sammeln. Noch bevor die Geräte zum Einsatz kamen, lieferten sich rund um den Donezker Flughafen allerdings wieder Rebellen und die ukrainische Armee heftige Gefechte.

Lesen Sie mehr …