Themenüberblick

Armut, Korruption und kaum Hoffnung

Das EU-Land Bulgarien wählt am Sonntag ein neues Parlament. Nach heftigen Massenprotesten musste die alte Regierung aus Sozialisten und der liberalen Türkenpartei DPS nach nur 18 Monaten im Amt den Hut nehmen. Laut Umfragen zeichnet sich ein Comeback der bürgerlichen GERB rund um den ehemaligen Ministerpräsidenten Bojko Borissow ab. Das ärmste EU-Land befindet sich in einer jahrelangen Dauerkrise, die Hoffnung auf einen Wandel ist laut Umfragen gering. Wirtschaftsprobleme, Armut und Korruption prägen den Alltag. Mit der Ukraine-Krise und den Sanktionen der EU gesellt sich noch die Angst vor Gasausfällen hinzu.

Lesen Sie mehr …