Fischer zu zweitägigem Besuch in Irland

Bundespräsident Heinz Fischer reist heute zu einem zweitägigen Besuch nach Irland. In Dublin stehen zu Beginn Treffen mit Präsident Michael D. Higgings und Premier Enda Kenny auf dem Programm.

Fischer wird von Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) sowie einer Wissenschafts- und Kulturdelegation begleitet. Morgen nimmt Fischer an einem irisch-österreichischen Wirtschaftstermin teil.

Bis Dezember 2013 stand Irland unter dem Euro-Rettungsschirm. Zuletzt legte die Wirtschaft deutlich zu. Internationale Themen sollen die Lage in der Ukraine und Russland sowie der Dschihad-Terrorismus in Syrien und im Irak sein. Zudem werden Fragen der Sicherheits- und Verteidigungspolitik diskutiert. Es gebe etwa Abstimmungsbedarf bei gemeinsamen Teilnamen an UNO-Friedensmissionen.

Mittwochfrüh reist Fischer nach Schweden weiter, wo er anlässlich der Verleihung des Birgit-Nilsson-Preises an die Wiener Philharmoniker auch von König Carl XVI. Gustaf empfangen wird.