Der rasche Gesichtswandel einer Partei

Mit der Einigung auf eine schwarz-grüne Regierung in Vorarlberg haben die Grünen die Zweidrittelmarke geschafft: Nur noch drei österreichische Bundesländer - Niederösterreich, Steiermark, Burgenland - kommen damit ohne grüne Regierungsbeteiligung aus. Der Wandel von der traditionellen Oppositionspartei auch auf Landesebene hin zum „Juniorpartner“ schlechthin brauchte nur wenig mehr als ein Jahr. Für die Partei bedeutet das ein Mehr an Chancen ebenso wie ein Mehr an Herausforderungen, gerade auch mit den ab dem Frühjahr wieder anstehenden Landtagswahlen.

Lesen Sie mehr …