Hongkong-Proteste: Dialog beginnt am Freitag

Trotz massiver Differenzen mit der Regierung wollen die Studenten in Hongkong am Freitag einen Dialog mit den politisch Verantwortlichen aufnehmen. Nach einem dritten vorbereitenden Treffen heute äußerte der Studentenverband seine Enttäuschung über die bisherigen Themenvorschläge der Regierung und übte scharfe Kritik.

Dennoch seien die Studenten daran interessiert, die Gespräche zu beginnen, um Lösungen für die bisher größte politische Krise in der chinesischen Sonderverwaltungsregion zu finden. Der Regierungsvertreter sprach von einem „guten Anfang“.

Zuletzt hat sich die Lage in der chinesischen Sonderverwaltungsregion entspannt. Nur noch wenige Hundert pro-demokratische Demonstranten blockierten zentrale Stadtgebiete, und auch die Polizei hielt sich zurück.