ÖBB startet Immobilienoffensive in Wien

Die ÖBB-Immobilienmanagement GmbH setzt bei der Verwertung der bahneigenen Immobilien in Wien auf Wohnungen. Bis 2025 sollen auf ehemaligen ÖBB-Flächen rund 30.000 Wohnungen entstehen. Insgesamt wollen die ÖBB damit mehr als eine Milliarde Euro hereinbringen.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at