EM-Qualifikation: Partie in Serbien endet im Chaos

Der dritte Spieltag der EM-Qualifikation 2016 ist gestern Abend von einem chaotischen Spielabbruch überschattet worden. In Belgrad musste die Partie zwischen Gastgeber Serbien und Albanien nach 42 Minuten beim Stand von 0:0 abgebrochen werden, nachdem es auf dem Spielfeld zu einer Schlägerei unter den Spielern gekommen war. Auch Fans waren in den Tumult verwickelt.

Auslöser der chaotischen Zustände war eine Provokation albanischer Nationalisten mittels einer „Drohne“, die die serbischen Spieler bis zur Weißglut reizte.

Mehr dazu in sport.ORF.at