Themenüberblick

ÖIAG-Chef Kemler vor Ablöse?

Auch nach der Entscheidung des Aufsichtrates der teilstaatlichen OMV, den jetzigen Chef Gerhard Roiss noch bis Juni 2015 im Amt zu belassen, schwelt die Führungskrise in Österreichs größtem Unternehmen weiter. Kritik hagelt es vor allem an der ÖIAG. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) kritisierte die „chaotischen Zustände“ und will die ÖIAG rasch reformieren. Auch Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) nannte das Vorgehen „unprofessionell“. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) mobilisierte unterdessen gegen ÖIAG-Chef Rudolf Kemler und forderte zwischen den Zeilen dessen Ablöse.

Lesen Sie mehr …