Lehrer orten zu wenig Zeit für politische Bildung

Rund die Hälfte der Lehrer an den Volksschulen und der Sekundarstufe I (Hauptschule, Neue Mittelschule, AHS-Unterstufe) in Wien hat nach eigenen Angaben wegen des umfassenden sonstigen Lehrplans keine Zeit für die Vermittlung von politischer Bildung. Das zeigt eine im Auftrag der Pädagogischen Hochschule (PH) Wien und der Arbeiterkammer (AK) erstellte SORA-Studie.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at