Moskau: Sieben Oppositionspolitiker verhaftet

In Moskau sind gestern sieben Mitglieder der Oppositionsbewegung Anderes Russlands bei der Durchsuchung ihrer Büros festgenommen worden.

Der Schriftsteller und Vorsitzende der Bewegung Eduard Limonow schrieb auf der Blogplattform Live Journal, er sei gerade darüber informiert worden, dass Büros seiner Partei durchsucht worden seien. Sieben Aktivisten seien festgenommen und in einem Bus fortgebracht worden.

Demnach nannte die Polizei keinen Grund für die Durchsuchung. Limonows linksnationalistische Bewegung ist in Russland nicht offiziell als Partei zugelassen.