Themenüberblick

Rest kommt „innerhalb von Stunden“

Nach tagelangem Ringen ist Unterstützung für die kurdischen Kämpfer der syrischen Grenzstadt Kobane eingetroffen. Etwa zehn Peschmerga-Kämpfer aus dem Nordirak seien in der Stadt angelangt, berichtete am Donnerstag die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Sie waren über die Türkei eingereist. Der Rest soll „innerhalb von Stunden“ folgen. Die insgesamt 150 Peschmerga haben schwere Waffen im Gepäck und sollen den Kurden helfen, Kobane gegen die Terrormiliz Islamischer Staat zu verteidigen. Syrien reagiert auf die Verstärkung erbost.

Lesen Sie mehr …