Themenüberblick

Protest gegen Präsident eskaliert

Nach den gewaltsamen Protesten in Burkina Faso hat die Armee die Macht in dem westafrikanischen Land übernommen. Die Regierung sei abgesetzt und das Parlament aufgelöst worden, sagte ein Militärvertreter bei einer Pressekonferenz am Donnerstagabend in Ouagadougou. Es werde nun ein Übergangsgremium eingesetzt, hieß es. Zuvor hatten wütende Demonstranten das Parlament und den TV-Sender in Ouagadougou gestürmt. Rund 30 Menschen sollen bei den Protesten getötet worden sein. Auslöser der Unruhen war die geplante Amtszeitverlängerung von Präsident Blaise Compaore. Der Machthaber lehnt einen Rücktritt - auch nach dem Eingreifen des Militärs - weiterhin ab.

Lesen Sie mehr …