Themenüberblick

„Alptraum für die Demokraten“

Die Schlappe der US-Demokraten bei den Kongresswahlen ist erwartet worden, dennoch hat der Urnengang am Dienstag für einige Überraschungen gesorgt. Der Kongress ist zwar weiterhin in erster Linie weiß und männlich, Frauen erreichen jedoch einen Meilenstein: Erstmals haben sie die 100er-Marke in den beiden Kammern des Kongresses geknackt. Besonders in den Reihen der Republikaner sind einige neue weibliche Gesichter zu sehen. Und mit Mia Love zieht die erste afroamerikanische Republikanerin ins Kapitol ein. Die Mormonin und Waffenbefürworterin bezeichnet sich selbst als „Alptraum für die Demokraten“ - für die Republikaner könnte sie Goldes wert sein.

Lesen Sie mehr …