Themenüberblick

Cobra-Daten unfreiwillig unter Verschluss

Von einer peinlichen technischen Panne im Innenministerium berichtet die „Tiroler Tageszeitung“: Das Bundesamt für Korruptionsbekämpfung könne seit Oktober nicht mehr auf sensible Daten zugreifen, weil es Probleme mit der Verschlüsselung eines Servers gibt. Auf ihm gespeichert sind unter anderem Überwachungs- und Einsatzpläne der Polizeisondereinheit Cobra. Das Ministerium versucht zu beruhigen: Es handle sich nicht um ein Datenleck, laufende Ermittlungen seien auch nicht betroffen. Man finde das ganze zwar „nicht erfreulich“, „dramatisch“ sei es aber auch nicht.

Lesen Sie mehr …