Themenüberblick

„Lichtgrenze“ gefallen

In Berlin sind am Sonntagabend die Gedenkfeiern zum Fall der Mauer vor genau 25 Jahren zu Ende gegangen. Mehr als eine Million Menschen nahmen daran teil, unter ihnen auch politische Prominenz wie der sowjetische Ex-Präsident Michail Gorbatschow. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel gedachte in ihrer Rede der Opfer des „Unrechtsstaats“ DDR, sie zog aber auch Parallelen zu aktuellen Konflikten in Syrien, dem Irak und der Ukraine. Mauern könnten eingerissen, „Träume wahr“ werden. Den Abschluss und emotionalen Höhepunkt der Feiern markierte ein zweiter „Mauerfall“, begleitet von Beethovens „Ode an die Freude“ und spektakulären Bildern. Eine „Lichtgrenze“ wurde symbolisch eingerissen, Tausende weiße Ballone stiegen in den Abendhimmel.

Lesen Sie mehr …