Tauwetter zwischen China und Russland bei APEC-Gipfel

Der Gipfel der Asien-Pazifik-Staaten (APEC) zementiert Russlands wirtschaftliche Hinwendung zu China. Nicht nur wurde am Wochenende das Ausmaß der Gaslieferverträge nahezu verdoppelt - gestern sprach Russlands Präsident Wladimir auch eine deutliche Einladung an chinesische Investoren aus: „Wir wollen, dass ihr kommt und erfolgreich seid.“ Damit sich Moskau unabhängiger von der westeuropäischen Wirtschaft macht, warb Putin in Peking mit einem schlagkräftigen Argument: China soll bei Geschäften künftig in der eigenen Währung abrechnen können - zum Unterschied von allen anderen Vertragspartnern.

Mehr dazu in Moskau kürt neuen „Schlüsselpartner“